Herba Sept

Herba Sept ist eine natürliche konzentrierte Mundlösung und ein Antiseptikum für die Hygiene der Mundhöhle und des Rachens.

 

Herba Sept Lösung:

  • starkes natürliches orales Antiseptikum
  • für den regelmäßigen Schutz der Schleimhaut der Mundhöhle und des Rachens
  • hilft bei Erkrankungen der Mundhöhle, des Zahnfleisches und des Rachens
  • mildert die Symptome des trockenen, gereizten und schmerzhaften Rachens
  • mildert die Symptome der Zahnfleischentzündung
  • laboratorisch bestätigte antibakterielle und antifungale Wirkung
  • für angenehmen und erfrischenden Atem
  • natürliches Produkt
  • enthält kein Alkohol, künstliche Farbstoffe, Süßstoffe und Gluten
  • anwendbar auch bei 3 Jahre alten Kindern

Inhaltsstoffe:

Pflanzenwasser, natürliches-identisches Mentolaroma, ätherisches Öl des Wild Oreganos, der Pfefferminz, der Salbei, des Thymians und der Nelkenknospen. Die Herba Sept Lösung enthält kein Alkohol, keine Konservierungsstoffe, künstliche Farbstoffe, Süßstoffe und kein Gluten.

Herba Sept kann wegen der natürlichen Inhaltsstoffe getrübt sein.

Anwendung:

Die Herba Sept Lösung vor jeder Anwendung intensiv schütteln.

Mit der Herba Sept Lösung die Mundhöhle und den Rachen 2-3 mal täglich nach dem Essen spühlen.

Die Lösung kann unverdünnt oder bei Jugendlichen und Kindern mit Wasser verdünnt im Verhältnis 1:2 und 1:3 zugunsten des Wassers angewandt werden. Laboratorisch wurde bestätigt, dass Herba Sept seine antibakteriellen Eigenschaften auch in verdünnten Lösungen 1:1, 1:2 und 1:3 zugunsten des Wassers behält. Lesen Sie die komplette wissenschaftliche Forschung (pdf)

Herba Sept ist auch für Kinder im Alter von 3 Jahren geeignet. Herba Sept soll innerhalb von 6 Monaten nach der Öffnung verbraucht werden.

Aufbewahrung:

An trockenem und dunklen Ort auf Raumtemperatur aufbewahren.

Hersteller: Baltik Junior doo, Vučićev prolaz 20A, Belgrad. Serbien

Herkuftsland: Serbien

Die Seriennummer und das Mindesthaltbarkeitsdatum sind auf der Packung angegeben.

Warnhinweise:

Herba Sept ist für die lokale Anwendung vorgesehen und darf nicht geschluckt bzw. getrunken werden.

Personen mit Allergien auf die Inhaltsstoffe sollten das Präparat nicht benutzen.

***

Herba Sept wird aus qualitativ besten Pflanzenrohstoffen mit bestätigten antibakteriellen und antifungalen Eigenschaften hergestellt. Herba Sept wurde von dem Biologischen Institut “Siniša Stanković” aus Belgrad analysiert. Die Ergebnisse der Untersuchungen sind beeindruckend und haben bestätigt, dass Herba Sept erfolgreich schädliche Bakterien und Pilze in der Mundhöhle eliminiert und ihren Wachstum verhindert:

Streptococcus pyogenes, Streptococcus mutans,Streptococcus salivarius, Streptococcus sanguis, Pseudomonas aeruginosa, Proteus mirabilis, Staphylococcus aureus i methicilin – resistentes Staphylococcus aureus, Candida albicans i Candida krusei.

Lesen Sie die komplette Forschungsuntersuchunge (pdf)

Streptococcus pyogenes ruft meistens Nasen- und Rachenentzündungen, Streptokokken-Angina, Scharlach, Entzündungen der Atemorgane, Erysipel und eitrige Hautentzündungen hervor. Falls nicht rechtzeitig mit der Therapie begonnen wird, kann es zu Komplikationen in Form von Entzündungen der Nasennebenhöhlen, des Mittelohrs, der Hirnhäute und von rheumatischem Fieber kommen.

Streptococcus mutans ist für die Entstehung der Zahnkaries verantwortlich und stellt die ideale Basis für die Parodontose und Zahnfleischentzündung dar. In 30-40% der Fälle kann es als ernsthafteste Komplikation zur bakteriellen Endokarditis bzw. zur Entzündung der Herziinnenhaut kommen.

Staphylococcus aureus wird auch als goldene Staphylokokke bezeichnet. Was diese Bakterie einzigartig macht sind die zahlreichen Mechanismen der Widerstandsfähigkeit gegen Antibiotika. Diese Bakterie hat nämlich zahlreiche Wege gefunden, um sich gegen die Wirkung von Antibiotika zu wehren, was Probleme in der Behandlung der von ihr hervorgerufenen Infektionen erzeugt hat.

Die Staphylokokken führen meistens zur Entzündung der Schleimhaut der Nase und des Rachens, der Ohren, der Nasennebenhöhlen, und oft auch zur Lungenentzündung. Über das Blut und die Lymphgefäße können sie auch sekundäre Infektionen hervorrufen, z.B. Osteomyelitis, Arthritis, Meningitis und Endokarditis, und besonders empfindlich sind Personen mit verminderter Immunabwehr.

Die orale Candidose ist eine Pilzinfektion der Mundhöhle, die am häufigsten von Candida albicans hervorgerufen wird, und zu ihrer Entstehung kommt es wenn unter dem Einfluss eines lokalen Faktors oder Systemfaktors die normale Flora der Mundhöhle gestört wird. Die Symtpome der oralen Candidose zeigen sich durch weißen Belag auf der Zunge und in der Mundhöhle, Mundgeruch, geschwollene Unterlippe, Metallgeschmack im Mund, Zahnfleischblutung, Empfindlichkeit und Schmerzen in der Mundhöhle.

In dem Biologischen Institut “Siniša Stanković” in Belgrad wurde der Vergleich des Herba Sept mit den am häufigsten angewandten kommerziellen Antibitoka – Ospamox, Pancef, Cephalexin, Streptomycin, Klacid und dem Antimycotic Nystatin vorgenommen, wobei Herba Sept wie in kleiner Konzentration, so auch in verschiedenen Verdünnungen seine Wirksamkeit gezeigt bzw. den Wachstum von Bakterien und Pilzen ohne Resistenz verhindert hat, während zahlreiche im Rahmen der Untersuchung angewandte Antibiotika keine Wirksamkeit wegen widerstandsfähiger Sorten von Mikroorganismen gezeigt haben.

Herba Sept ist ein natürliches Produkt, ohne Alkohol, das ätherische Öle des Wild Oreganos, des Thymians, der Salbei, der Nelkenknospen und der Pfefferminze enthält.

Die ätherischen Öle des Wild Oreganos, des Thymians und der Salbei werden als starke natürliche Antibiotika betrachtet, vor allem wegen ihrer antimikrobieller, antiinflamatorischer und antiseptischer Eigenschaften. Gemeinsam mit den antioxidativen Eigenschaften des Nelkenknospenöls und der analgetischen Wirkung des Pfefferminzöls stellen sie die idale Kombination im Kampf gegen Bakterien und Pilze, als Erreger von Infektionen der Mundhöhlre, des Zahnfleisches und des Rachens, dar.